1. Frauen Walddörfer SV - Vizemeister Regionalliga
1. Frauen Walddörfer SV - Vizemeister Regionalliga
20. Mai 2019

Walddörfer Fußballfrauen werden Vizemeister in der Regionalliga Nord

Unsere 1. Frauen schließen die Saison 2018/19 als Vizemeister in der Regionalliga ab. Wir gratulieren!

Im letzten Punktspiel der Regionalliga Nord konnten die Fußballfrauen des Walddörfer SV einen verdienten 2:1 Auswärtssieg bei Burg Gretesch aus Osnabrück mit nach Hause bringen.

Die Ausbeute in der Regionalliga betrug damit herausragende 29 Punkte aus den letzten 11 Spielen. Durch die gleichzeitige 1:3 Niederlage von Henstedt Ulzburg gegen Holstein Kiel wurden die Volksdorferinnen durch diesen Erfolg tatsächlich nach einem eher schwachen Saisonstart zuletzt noch Vizemeister und qualifizierten sich dadurch auch für die Teilnahme am  DFB-Pokalwettbewerb, wo zumindest ab der 2. Runde hochkarätige Gegner zu erwarten sind.

Die Hamburgerinnen  waren aufgrund von Terminproblemen und Verletzungssorgen mit einer stark dezimierten Mannschaft nach Osnabrück gefahren. 5 Spielerinnen  aus der 2. Mannschaft mussten deshalb aushelfen. Dadurch hätte  die komplette Startelf auch an einem U 23 Wettbewerb teilnehmen können , das Durchschnittsalter des Kaders  betrug 19 Jahre.

Und so war es auch die erst 16-jährige Valerie Koopmann, die mit einem schönen Distanzschuss in der 12. Minute frühzeitig den Siegeswillen der Volksdorferinnen untermauerte.

Nach vorübergehendem Ausgleich in der 20. Minute durch die Gastgeber konnte die ebenfalls erst 18-jährige Zentrumstürmerin Christin Meyer noch Sekunden vor dem Halbzeitpfiff mit ihrem 17. Saisontor den Siegtreffer zum 2:1 erzielen.

Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Walddörferinnen das Spiel, die 17-jährige Thao-Quyen Nguyen konnte ihre hohe Qualität als Torhüterin bei fehlender Beschäftigung nicht mehr unter Beweis stellen.

Jetzt wird sich die Mannschaft in der nächsten Woche in die wohlverdiente Sommerpause begeben und nach einer intensiven Vorbereitung mit Trainingslager beim dänischen Frauenmeister Bröndby IF in der kommenden Saison erneut versuchen, um die Spitze der Regionalliga Nord mitzuspielen.