Hamburg-TOGO-Hilfe und der Walddörfer SV
Hamburg-TOGO-Hilfe und der Walddörfer SV
3. Februar 2020

Infoabend TOGO-Projekt "Hilfe für ein vergessenes Land"

Am 18.02.2020 um 19:00 Uhr berichtet Caroline Lewandowski im Walddörfer Sportforum von der Hamburg-TOGO-Hilfe über ihre Hilfsprojekte in Togo. Interessierte sind herzlich eingeladen!

Vor gut 20 Jahren begannen das Hamburger Ehepaar Caroline und Dr. Udo Lewandowski Schulprogramme für Mädchen ( 65 % der Mädchen sind immer noch Analphabeten ) im fernen Togo zu organisieren und zu begleiten. Die Mädchen kommen aus kinderreichen, armen Familien hauptsächlich in ländlichen Gebieten.
Ganz wichtig war es dem Ehepaar, dass die Mädchen anschließend eine Ausbildung absolvieren, hauptsächlich in Berufen, die in den Dörfern wichtig sind, wie z.B. Schneiderinnen oder Hebammen. Nur so können sie sich wirklich eine eigene Zukunft aufbauen und für ihre Kinder sorgen, falls der Ernährer ausfällt.
Die Projekte werden koordiniert und ermöglicht durch einen Kreis deutscher und afrikanischer Mitarbeiter und Förderer, die durch Dolmetschen, Ideen und Spenden helfen und unterstützen. Durch mehrere Reisen zu den Projekten und Gesprächen mit den Mitarbeitern vor Ort ist es möglich, sich über die Situation in Togo genau zu informieren und Projekte für die tatsächlichen Bedürfnisse der afrikanischen Bewohner zu konzipieren und nachhaltig durchzuführen. Alle Förderprogramme sollen möglichst bald in afrikanische Eigenverantwortung und Organisation übergehen, als "Hilfe zur Selbsthilfe".

In den letzten Jahren hat sich in dem Zusammenhang auch eine Kooperation mit dem Walddörfer SV entwickelt, da Sportabteilungen über die Hamburg-TOGO-Hilfe Trainingsbekleidung und Sportmaterial in die Projekte nach Togo schicken.

Wir freuen uns auf den Vortrag und die Fotos von Frau Lewandowski, die am Dienstag den 18. Februar 2020 im Foyer des Walddörfer Sportforums über die Arbeit und Erfolge der Hamburg-TOGO-Hilfe berichten wird.