Walddörfer SV Logo
Herzsport im Freien - im Walddörfer SV
Herzsport im Freien - im Walddörfer SV
1. Juni 2020

Reha-Sport im Freien – Mit Herz und Verstand

Wir haben unseren Herzsport wieder aufgenommen - im Freien.

Über 250  Menschen nehmen im Walddörfer SV regelmäßig an einem der über 20 Angebote aus dem Bereich Reha-Sport teil (Herzsport, Lungensport, Orthopädie). Die Teilnahme an diesen Kursen kann über Rezept durch den Hausarzt verordnet und über die Krankenkasse abgerechnet werden.

„Für Mitglieder, die an einer chronischen Erkrankung leiden, ist der Sport aus gesundheitlichen Gründen lebenswichtig. Das gilt für Menschen mit Herz- oder Lungenerkrankungen, genauso wie für Menschen mit chronischen Gelenkerkrankungen. Fällt ihr Sport für eine längere Zeit aus, so kann das schnell zu gesundheitlichen Rückschritten führen.“, so Antje Surenbrock, langjährige Herzsporttrainerin im Walddörfer SV. „Gleichzeitig sind diese oftmals älteren Personen in der Gruppe in der aktuellen Situation einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt.“

Umso wichtiger war es unserem Trainerteam Reha-Sport nach der Corona-bedingten Schließung des Sportforums im März mit diesen Mitgliedern in telefonischen Kontakt zu bleiben. Trainerinnen aus den Bereichen Lungensport und Orthopädie erstellten Trainingsvideos, mit denen Übungen auch alleine zuhause trainiert werden konnten.

Trotzdem war es gerade für diese Zielgruppe besonders wichtig, unter sorgfältiger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln und in festen Trainingsgruppen schnellstmöglich wieder zu ihrem - durch fachkundige Trainer*innen angeleiteten - Sport zurückzukehren.

Seit Anfang Juni trainieren die Herzsportgruppen von Antje Surenbrook und Kerstin Hönigschmidt bereits wieder – im Freien! Viele ihrer Teilnehmer*innen sind schon lange Jahre dabei. Der mit 91 Jahren älteste Teilnehmer in Antjes Montagsgruppe macht bereits seit 1992 beim Herzsport mit.  Er hat das Training und die Gruppe sehr vermisst und freut sich, dass die wöchentliche Routine nun wiederhergestellt ist.

Strammes Gehen um den Katthorstpark zum Aufwärmen, Pulskontrolle, kleine Mobilisation- und Dehnübungen am Brückengeländer und danach Übungen zum Kräftigen auf der Wiese. Runde Kreise markieren Standort und Abstand auf dem Boden, kleine Wasserflaschen dienen als Gewichte. Und Zeit für einen kleinen Schnack und Gelächter gibt es in der Gruppe immer.

Auch die Orthopädie- und Lungensportgruppen haben das Training im Freien auf der Rasenfläche hinter dem Sportforum im Juni wiedergenommen, üben mit Abstand auf Hocker oder Matten unter dem Zeltdach und genießen die frische Luft.

Doch eine Rückkehr in die Halle zeichnet sich bereits ab. Die Gruppen sind mit maximal 15 Teilnehmer*innen besetzt, so dass Abstandsregeln inzwischen auch in den Hallen eingehalten werden können.

Bewegung macht Spaß und hält gesund – wir bleiben wachsam!