Verhaltens- und Hygieneregeln Walddörfer SV
Verhaltens- und Hygieneregeln Walddörfer SV
2. Juli 2021

Verhaltens- und Hygieneregeln zur Teilnahme an Sportangeboten des Walddörfer SV - Schutzkonzept

Für die Teilnahme an Sportangeboten des Walddörfer SV gelten für Trainer*innen und Teilnehmer*innen folgende Leitlinien.

Schutzkonzept des Walddörfer Sportvereins- Stand: 02. Juli 2021

Allgemeines

Das Schutzkonzept hat zum Ziel durch mögliche Unterbrechungen von Infektionsketten die Bevölkerung zu schützen, die Gesundheit aller Mitglieder und Mitarbeiter zu schützen, sowie ein größtmögliches Sportprogramm zu ermöglichen. Es wird regelmäßig den aktuellen Beschlüssen des Hamburger Senats sowie den Empfehlungen der jeweiligen Sportverbände zum aktuellen Verlauf der Corona-Pandemie angepasst.

Dieses Schutzkonzept gilt für eigene, angemietete, überlassene und private Sportstätten, die vom Walddörfer SV genutzt werden.

Den nachfolgend aufgeführten Regeln und Maßnahmen ist unbedingt Folge zu leisten!

Bei Zuwiderhandlung sind die Lehrkräfte und Mitarbeiter des Walddörfer SV dazu berechtigt, ein Hausverbot auszusprechen. Sollten gehäuft und/oder dauerhaft Verstöße auftreten, ist auch eine erneute Schließung möglich. Deshalb und zum Wohle aller ist den folgenden Punkten unbedingt Folge zu leisten.

1. Verhaltens- und Hygieneregeln (s. Download)

Die nachfolgenden Regeln gelten für den gesamten Aufenthalt auf der jeweiligen Sportanlage. Das umfasst die An- sowie Abreise, das Bewegen auf dem Gelände und natürlich auch das Sporttreiben selbst. Beim Ausüben eures Sports sind zusätzlich die sportartspezifischen Vorgaben zu beachten.

2.1 Zutritt und Verlassen der Anlage

  • Personen, die Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen, dürfen nicht am Sportbetrieb teilnehmen oder die Sportanlage betreten! Zu den bekannten Symptomen zählen unter anderem leichtes Fieber, Erkältungsanzeichen, Atemnot.
  • Die Sportanlagen stehen zunächst vornehmlich dem Schul- und Vereinssport zur Verfügung. Entsprechend ist der Zutritt derzeit nur Vereinsmitgliedern des Walddörfer SV gestattet.
  • Um Ansammlungen zu vermeiden, ist Besuchern, Zuschauern, Begleitpersonen und Eltern der Zutritt nicht gestattet. Ausschließlich die Sporttreibenden selbst dürfen die Anlage betreten. Eine Ausnahme besteht, wenn Begleitpersonen z.B. aufgrund von körperlichen Einschränkungen notwendig sind.
  • Minderjährige dürfen von ihren Eltern nur bis zur Sportanlage gebracht werden und werden anschließend auch vor der Anlage wieder abgeholt.
  • Auf das Bilden üblicher Fahrgemeinschaften ist ebenfalls zu verzichten.
  • Personen aus Risikogruppen empfehlen wir, sich bezogen auf den Sport einen fachärztlichen Rat einzuholen.

2.2 Verhalten

  • In allen Sportstätten ist der Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.
  • Beim Betreten und Verlassen der Sportstätte sowie im gesamten Walddörfer Sportforum ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen. Das Tragen eines solchen Schutzes beim Sporttreiben ist nicht vorgeschrieben.
  • Vor und nach dem Sporttreiben sind die Hände zu desinfizieren. Hierzu stellt der Walddörfer SV Desinfektionsmittel zur Verfügung. Sollte kein Desinfektionsmittel mehr vorhanden sein, sind Trainer, Übungsleiter oder Mitarbeiter des Walddörfer SV zu informieren.
  • Die gängigen Hygiene-Empfehlungen auf Basis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind dauerhaft einzuhalten. Siehe hierzu auch Anlage 2. Dazu zählen unter anderem:
    • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen (mind. 20 Sekunden)
    • Die Hände aus dem Gesicht fernhalten - Richtige Hust- und Niesetikette
  • Das Verweilen auf der Anlage ist nicht gestattet! Nach Abschluss des Trainings muss das Gelände zügig wieder verlassen werden.

 2.3. Räumlichkeiten

  • Im Walddörfer Sportforum sowie in den externen Hallen sind die Umkleiden und Duschen unter Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zu nutzen. In den Umkleiden ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Der Sauna- und Wellnessbereich des Gesundheits- und Fitness-Studios ist wieder geöffnet.
  • Die Toiletten sind geöffnet.

2.4. Durchführung des Trainings

Gemäß der HmbSARS-CoV-2-EindämmungsVO (EVO) (gültig ab 02. Juli 2021) gilt für den Sportbetrieb:

Teilnehmerzahl/Gruppengröße

  • Im Freien: Für Mannschaftssport und Kontaktsport gibt es keine Personenbegrenzung mehr.
  • In geschlossenen Räumen: Es gilt eine Begrenzung der Personenzahl in Abhängigkeit von der Raumgröße (1 Person pro 10 qm Fläche, z.B. 40 Personen in einer normalen Einfeld-Halle mit 405 qm oder 80 Personen in einer normalen Zweifeldhalle mit 819 qm).

Durchführung des Trainings

  • Soweit bei der Sportausübung der Standort der Sporttreibenden und die Distanz zu anderen Personen unverändert bleiben kann, ist zu anderen Personen ein Abstand von 2,5 Metern einzuhalten.
  • Bei Mannschaftssportarten findet das Abstandsgebot keine Anwendung, Kontaktsport ist zulässig.
  • Nach Möglichkeit nutzt jede*r Sportler*in nur das eigene, mitgebrachte Trainingsequipment. Dort, wo Sportgeräte gemeinschaftlich genutzt werden müssen, ist eine personenbezogene Nutzung zu empfehlen. Jedes Gerät ist bei einem Personenwechsel zu desinfizieren. Gemeinschaftliches Trainingsmaterial wird nur von dem Trainer/Übungsleiter auf- und abgebaut.
  • Die Sporttreibenden müssen Getränke sowie Handtücher selbst mitbringen.
  • Die Trainer und Übungsleiter müssen ihre Teilnehmer/innen dazu anhalten, das Gelände nach dem Ende des Trainings zügig wieder zu verlassen.

Darüber hinaus sind beim Training neben den grundsätzlichen Verhaltensregeln die sportartspezifischen Regeln und Vorgaben der Verbände einzuhalten.

Die Trainer*innen sind dafür verantwortlich, die Teilnehmer*innen vor Beginn des Trainings über die entsprechenden Regelungen zu informieren und deren Einhaltung sicherzustellen.

2.4. Nachweis- und Meldepflichten

  • Für die Teilnahme am Sport in Innenräumen müssen sowohl die Trainer*innen als auch die Teilnehmer*innen ab dem 14. Lebensjahr ein aktuell gültiges, negatives Testergebnis vorweisen können. Für vollständig Geimpfte (14 Tage nach dem 2. Impftermin) und Genesene (Genesenen-Nachweis) entfällt die Testpflicht, sie müssen diesen Status aber nachweisen können.
  • Die Trainer*innen und Übungsleiter*innen sind verpflichtet, die Namen der Teilnehmer*innen zu dokumentieren. Dies ist ein absolut notwendiger Schritt, um im Fall einer auftretenden Erkrankung die Kontaktpersonen zu identifizieren. Hierzu kann Anlage 1 verwendet werden.
  • Bei Kursen, die online gebucht werden, sowie bei der Nutzung der Tennisplätze ist die im vorangegangen Punkt genannte Dokumentation nicht notwendig. Hier können Kontaktpersonen über die digitale Anmeldung nachvollzogen werden.
  • Bei Auftreten von Symptomen nach Teilnahme an einem Sportangebot der Walddörfer SV telefonisch unter 040-64 5062-0 bzw. oder per E-Mail info@walddoerfer-sv.de zu informieren.
Schutzkonzept Walddörfer SV Stand 02.07.2021
Verhaltens- und Hygieneregeln Outdoor Stand 02.07.2021
Verhaltens- und Hygieneregeln Indoor Stand 02.07.2021