Walddörfer SV Logo
Deutschland Cup Gymnastik - Goldmedaille für unsere Gymnastinnen
Deutschland Cup Gymnastik - Goldmedaille für unsere Gymnastinnen
30. Juni 2022

Deutschland Cup 2022: So sehen Siegerinnen aus!

Goldmedaille für unsere Rhythmische Sportgymnastik Gruppe 12+ beim Deutschland Cup am 26.06.2022 in Kriftel. Hier der ganze Bericht über ein spannendes Wettkampf-Wochenende:

24.06.2022 Anreise

Am Freitagmittag starten die Gymnastinnen der Hamburger Sportvereine bei sommerlichen 27 Grad mit Zügen und Autos in Richtung Frankfurt, um am Deutschland Cup Gymnastik 2022 teilnehmen zu können. Abends nutzen die Qualifizierten die Gelegenheit, sich auf der Wettkampffläche der Kreissporthalle Kriftel schon einmal ein wenig zu akklimatisierten und einzuturnen, bevor es mit Herzklopfen ins Bett geht.

25.06. - Einzelübungen

Am nächsten Morgen um 07:30 erscheinen die ersten Gymnastinnen der Altersklasse K8 nach einer kurzen Nacht in der Halle um den Wettkampf zu beginnen. Für Hamburg gehen gleich vier  Gymnastinnen der Vereine GWE sowie Walddörfer SV an den Start. 

Lilly Schartner von Grün Weiß Eimsbüttel zeigt zuerst eine temporeiche und saubere Bandübung, mit der sie sich verdient den Sieg erturnt. Anschließend zeigt sie  eine ebenso spritzige Ballübung mit der sie sich ebenfalls den begehrten Treppchenplatz sichert, dicht gefolgt von ihrer Teamkollegin, Ksenja Schulkin, die sowohl in Ball wie auch in der Gesamtwertung auf einem grandiosen zweiten Platz landet. Claudia Robbin von GWE erturnt sich gegen die 22 Starterinnen einen tollen 6. Platz, während sich Jolina Repky vom Walddörfer SV auf ihrem ersten Deutschland Cup nach zwei schönen Übungen über einen 11. Platz freut.

In der Wettkampfklasse K9 (15-17 Jahre) kämpfen sowohl die Gymnastinnen von HSV BU wie auch des Walddörfer SV für Hamburg gegen die Gymnastinnen der anderen Landesturnverbände. Am Ende erturnt sich Carolina Maisch vom Walddörfer SV auf ihrem ersten Deutschland Cup einen tollen 6. Platz mit zwei schönen Übungen gefolgt von ihrer Freundin Elea, die sich auf Platz 11 kämpft. Nur 0,20 Punkte hinter ihr erturnt sich Gaia Calderon Stephan den 12. Platz im Gesamtfeld der 23 Gymnastinnen. Alina Hadzic zeigt in Band Nerven und leider ein paar kleine Unsauberheiten. Am Ende lässt sie 8 Gymnastinnen hinter sich und erreicht den 15. Platz.

Mittags starten dann die jungen Damen der Vereine GWE und Walddörfer SV in den höchsten Altersklassen K10 und 25+ und zeigen ihre drei Übungen mit den Geräten Ball, Band und Seil. In der K10 zeigt Anna Forchner vom Walddörfer SV  konzentriert und sauber, dass sie neben ihrem kürzlich absolvieren Abitur auch eine gute Wettkampf - Vorbereitung hinbekommt. Sie freut sich am Ende in der Gesamtwertung über einen starken 3. Platz und kann in Seil sogar den 2. Platz und in Ball den 3. Platz für sich erturnen. Valentina Cofré Junginger von GWE erturnt sich unter den 18 Gymnastinnen einen starken 5 Platz.

In der Altersklasse 25+ gehen für Hamburg Alina Levitskaya und Widijana Sutardi vom Walddörfer SV an den Start und zeigen jeweils drei beeindruckende Übungen mit den Geräten Ball, Band und Seil. Am Ende erlangt die angeschlagene Widijana den 6. Platz von 13 gestarteten Gymnastinnen dieser Altersklasse. Alina schafft es bis aufs Treppchen und freut sich dieses Jahr über den 3. Platz. Mit dem Seil kann sich Alina sogar den 2. Platz sichern.

26.06.2022 - Gruppenübungen

Am Sonntag morgen geht es direkt um 09:00 los für die Gruppen. Auch hier ist Hamburg mit 3 Gruppen stark vertreten. In der Altersklasse 12+ (11- 15 Jahre) zeigen die Gymnastinnen des Walddörfer SV ruhig und stark gegenüber den anderen 8 Gruppen und turnen zwei fehlerfreie Durchgänge, womit sie sich am Ende den Sieg sichern und Gold mit nach Hause bringen können.

Bei den jungen Damen der Altersklasse 15+ erlangt die Gruppe vom Walddörfer SV trotz einzelner Geräteverlusten noch einen glücklichen 4. Platz erlangen; die Gymnastinnen vom T.H.Eilbeck erreichen aufgrund einiger kleinerer Fehler den 11. Platz.

An dieser Stelle gratulieren wir allen Gymnastinnen zu ihren tollen Ergebnissen und bedanken uns ganz besonders für das ehrenamtliche Engagement der Kampfrichterinnen Karen Meyer und Ekaterina Starikova, ohne deren persönlicher Einsatz eine Teilnahme an diesem Turnier nicht möglich wäre!

Zudem freuen sich alle Gymnastinnen und bedanken sich ganz herzlich für den tollen Zusammenhalt und die lautstarke Unterstützung aller angereisten Fans, die Hamburg von der Tribühne aus ebenso toll vertreten haben, wie die Teilnehmerinnen auf der Fläche.

Last but not least gilt unser Respekt den Trainerinnen, die jede Woche mehrere Tage in der Halle stehen und dafür verantwortlich sind, das unsere Gymnastinnen so starke Leistungen zeigen können.