14. Februar 2020

W18 erspielt sich in Buchholz Tabellenführung (8.2.)

In Buchholz hat sich die W18 an die Tabellenspitze gekämpft. - Mathias Oldag berichtet.

Mit 8 Spielerinnen sind wir bei schönem Wetter nach Buchholz gefahren, eine Spielerin kam zum Glück noch pünktlich per Flieger aus dem Kurzurlaub.

Unser Gegner Buchholz spielt diese Saison außer Konkurrenz, ist aber unser stärkster Gegner in der Saison, sodass wir uns hier, nachdem wir unser Hinspiel mit einer -1 Wertung leider abgeben mussten, endlich den direkten Vergleich und damit die mögliche Tabellenspitze zurückerobern konnten. 

Wir fingen mit einer Zonenverteidigung an, stellten aber gleich wieder um, da die Damen aus Buchholz ihre Distanzwürfe einnetzen konnten. Das erste Viertel ging daher mit 10:10 sehr ausgeglichen aus.

Unsere Mann-Mann-Deckung lief deutlich besser in Viertel Nr. 2., sodass wir das 2. Viertel mit 5:12 für den WSV entscheiden konnten. Kleine Führung zur Halbzeit... aber jeder, der Basketball spielt, weiß: 7 Punkte sind nichts und wir mussten noch etwas aggressiver vorne und hinten werden. 

3. Viertel ging mit einer leichten Führung an uns (14:17). So soll es auch sein bei 2 Spitzenteams, die um die Meisterschaft spielen wollen.

Das 4. Viertel begann erstaunlich gut für uns, wir holten einige Steels, die wir schnell zu Punkten machen konnten. Die Mannschaftsfoulgrenze war schnell erreicht, sodass wir uns mit 2 unsportlichen Fouls absetzen konnten.

Der gegnerische Trainer rotierte nun seine Mannschaft, sodass auch Spielerinnen mit weniger Erfahrung spielen konnten. Es war dann ziemlich schnell klar, dass wir diese Spiel nach Hause holten und somit endlich Spitzenreiter sind. Das Viertel ging mit 2:34 an uns.

Entstand 37:73 für den WSV

Alle Damen konnten punkten.