Outdoor-Spinning mit Janita
Outdoor-Spinning mit Janita
17. Mai 2020

WIR BLEIBEN IN BEWEGUNG - Radsport: Der etwas andere Saisonstart

Die Outdoorsaison der Radsportgruppe hat offiziell begonnen. Allerdings noch etwas anders als wir es uns vor der Coronazeit vorgestellt haben. Wir starten mit einem Outdoorspinning-Training.

Am Freitag, den 15. Mai sind wir in die Saison gestartet. Aber keiner hätte von uns je gedacht, dass wir mit einem Spinningtraining in die Saison starten. Eigentlich wollten wir dieses Wochenende unsere Trainingsausfahrt in den Harz machen.

Der Senat hat  weitere Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen verkündet, seit Mittwoch 13.05 sind wieder alle Sportarten im Freien erlaubt – wenn die erforderlichen Schutzregeln eingehalten werden. Für den Radsport Breitensport gelten  aktuell daher die folgenden Übergangsregeln, die sich aber täglich ändern können.

In Kürze für den Radsport zusammengefasst, sagen sie aus: Trainingsgruppen dürfen maximal 5 Personen umfassen. Im Straßentraining muss jedoch ein Mindestabstand von 50 Metern eingehalten werden. Damit fährt also jeder auch weiterhin alleine durch die Gegend. Das ist nicht schön, aber nicht zu ändern, das Stichwort hier ist die „Aerosolwolke“, die jede/r Fahrer/in hinter sich herzieht

https://www.radsport-hh.de/

Solange dies für uns im Straßenverkehr noch keine Verbesserung für Gruppenfahrten gegenüber dem Einzelfahren ist, starten wir auch noch nicht auf der Straße.

Janita hat uns am Freitag bei einer Spinningeinheit aber ordentlich zum Schwitzen gebracht. Alles natürlich mit ausreichend Abstand.

Für alle, die lieber auf der Straße unterwegs sind, hat Christoph eine spezielle Bergtraingstour als kleine Harzersatztour zur Verfügung gestellt.

Komoot